Koper

von Bernd Holzmann am 05.04.2019 / in Blog

Hallo, hier ein erstes Lebenszeichen von uns.
Wir sind am Dienstag mit dem Zug nach Triest gefahren. 14 Stunden mit Umstieg in München und Venedig. Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich ein ganzes Buch an einem Tag gelesen: Albert Camus: Der Fremde.
In Triest konnten wir noch um 22 Uhr draußen sitzen und unseren ersten Aperol Spritz genießen.
Am Mittwoch wartete Adelante schon im Hafen von Koper/ Slowenien auf uns. Hier sind wir noch immer. Seit 2 Tage schwimmt das Schiff, der Mast steht, die Segeln sind montie

rt, es ist alles verstaut und viel kleine Reparaturen Modifikationen haben wir schon durchgeführt. Es kann losgehen.
Köpern ist eine hübsche kleine Stadt mit einigen Gebäuden im venezianischen Stil und auch ganz moderne Architektur. Es gibt einen Handelshafen mit ein paar riesigen Frachtschiffen und zwei Marinas. Hier gibt es alles und auch sehr gutes Essen. Im Restaurant Mornacek (kleiner Seemann) haben sehr guten gegrillten Fisch gegessen. Koper können wir schon mal empfehlen. Uns geht’s prima…

After we travelled by train via Munich and Venice to Trieste we’ve spend a nice evening, sitting

outside drinking our first Aperol Spritz. On Wednesday we met Adelante in Koper/ Slovenia, put her into the water, installed the Mast and sails and spend the next 2 days modifying and repairing a couple of things. Now we’re ready to go. Still not sure if go north to Grado and then west to Venice or Bette stay on the east side of the Adria and follow the Croatian coast. The weather forecast tomorrow morning will help us deciding.
Koper is a very nice little town with some very old Venetian houses and also modern architecture. We can get anything here, including excellent food. We can recommend the Monarcek restaurant at the boardwalk. The marine here is also well equipped and people are very helpful and friendly.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.