Kornaten

am 27.04.2019 / in Blog

Letzte Nacht haben wir 2,1 Seemeilen zurückgelegt! Und das vor Anker, wie man auf dem. 2. Foto sehen kann:)
Heute sind wir dann durch die Kornaten gesegelt. 31 Seemeilen, unsere bisher längste Etappe, und dabei haben wir einen neuen Rekord von durchschnittlich 5,2 Knoten erreicht. Was gibt’s sonst darüber zu erzählen?
Die Kornaten sind sehr schön und es macht Spaß zwischen den vielen Insel hindurch zu segeln. Die Inseln sind alle sehr kahl und sehen mehr oder weniger gleich aus. Die schwedischen Schären sehen sicher schöner aus. Auch das Wetter hier erinnert noch immer an einen Sommer auf der Ostsee. Es gibt guten Wind, aber es ist noch zu kühl für die Badehose. Aber nach dem Aufstehen waren wir heute früh bei 17 Grad Wassertemperatur dennoch baden.
Angelegt haben wir in den Kornaten allerdings nicht, denn erstens sind hier eh kaum Restaurants geöffnet und zweitens wären für ein Anlegen wieder 50€ fällig gewesen.
Das ist überhaupt das einzige Ärgernis hier in Kroatien: überall wird ordentlich abkassiert. In Häfen ohne Infrastruktur, an Bojen und teilweise sogar vor Anker zahlt man immer mindestens 30€ pro Nacht. In Häfen mit Wasser, Strom, Toilette und Dusche mindestens 50€. Zum Vergleich: an der Ostsee zahlt man in Häfen durchschnittlich 20€ und die über 20€ sind meist so gut ausgestattet und sauber wie wir hier noch keinen Hafen gesehen haben.
Naja, aber es ist noch April und wir genießen das dennoch alles sehr. Gerade liegen wir an einer Boje in der Sonne (letztes Bild) und lassen uns das Anlegebier schmecken.
Ich hänge noch 2 Fotos an, die wir von Michaela und Johannes, den schon erwähnten Kölner Segelfreunden, bekommen haben. Adelante ist da auf Höchstgeschwindigkeit von 7,8 Knoten. Ein großer Spaß! Schönes Wochenende Euch allen!
Aktuelle Position:



2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.