Trogir

am 01.05.2019 / in Blog

Neue Rekorde auf dem Weg nach Trogir: längste Strecke 39,3 Seemeilen, höchste Geschwindigkeit mit 8,3 Knoten und höchste Durchschnittsgeschwindigkeit mit 5,3 Knoten trotz Stopp in Šibenik. Das Leben ist ne Regatta🙃
Skradin hatte ich ja schon als bisher schönsten Hafen bezeichnet. Die Stadt ist schön, mit gemütlichen Kneipen und die Wasserfälle echt ein Traum. Die Marina war aber die bisher teuerste, die Duschen und Toiletten verdreckt, obwohl da rund um die Uhr ne Putzfrau zu Gang war, und die Duschen kalt!! Heute früh kam da nur ein sehr dünner Strahl raus, aber der immerhin lauwarm🤨
Naja, es gibt Schlimmeres, ich weiß es. In Šibenik haben wir noch kurz angelegt um unseren Petroleumherd wieder abzuholen. Der funktioniert nun wieder! 190€ ohne Rechnung von der offiziellen Wallas (der Hersteller) Vertretung in Kroatien.
Das Segeln nach Trogir war toll. Wetter: zu kalt, aber mit Sonne ok. Viel achterlicher Wind der uns gut anschob und etwas Welle, die uns durchschaukelte. Heute war Berit an der Pinne und hatte mächtig Spaß. Bei oft deutlich über 7 Knoten im Schmetterling (mit Bullenstander und Genua ausgebaumt) und Wellen von hinten, war mir das teilweise etwas zu viel Segel, aber die Skippering fand’s gut und es ging ja auch gut.
Ich las in Ruhe meinen Homo Faber. Auch ein Buch das ich unbedingt empfehle. Überhaupt bin ich froh mir über die letzten 2 Jahre so viele Bücher, oft Klassiker, angesammelt zu haben. Zuhause komme ich wenig zum Lesen. Daher habe ich Buchempfehlungen zusammengesammelt und habe knapp 40 Bücher dabei. Bisher nur tolle Bücher. Jack London – Der Seewolf ist bisher mein Favorit. Das hatte ich schon geschrieben. Homo Faber von Max Frisch steht auch ganz oben. Ich darf jetzt noch die letzte 30 Seiten lesen. Tschüss!
Ach so: Trogir noch. Eine wunderschöne Altstadt mit Mauer, Burg und kleinen Gassen. Leider sehr voll. Ich mag mir garnicht vorstellen wie das in der Saison ist….
Aktuelle Position:



3 Kommentare

  • Rainer Hoff says:

    Hi Ihr beiden,

    das liest sich sehr schön! Ich empfehle euch auch Split noch einen Besuch abzustatten. Die ACI Marine ist teuer, für den halben Preis könnt Ihr in den Yachthafen von Spinut festmachen. Vor dem Restaurant könnt ihr längs an einem Kopfsteg festmachen. Festmachen müßt ihr alleine, Hilfe gibt es nicht. Zu Fuss sind es 15 Minuten in die Altstadt. Auch Stomorska auf Solta mag ich ganz gerne. Ist auch preiswert! Ich packe jetzt mein Gepäck, am Samstag geht es in den Flieger.

    See you, Rainer

    • Hallo Rainer, das ist ja sehr witzig. Gerade in diesem Moment sitzen wir über unserem Hafenführer und haben entschieden nach Spinut zu segeln. Und dann lese ich deinen Kommentar:)
      Guten Flug! Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

  • Rainer says:

    Hi, ich bin kurz vor meiner Koje …. habe gerade meinen Wecker auf 4.30 gestellt … ich trinke noch ein Glas im Bett und hoffe, dass ich dann auch schnell einschlafe. Bis bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.