Kapali Bucht, Meganisi

am 28.06.2019 / in Blog

Nach einem späten Frühstück, Wäsche zusammenlegen (gestern war Waschtag) und Bootsreinigung sind wir heute kurz in eine hübsche Bucht im Nordosten der Insel Meganisi gesegelt. Hier liegen wir neben einem riesigen sehr schönen Segelschiff (sieht aus wie ne XXXL Version von Adelante), haben wir viel gebadet und geschnorchelt.
Beim Ankern ist mir beim rückwärts Fahren ein komisches klappern aufgefallen du beim Schnorcheln konnte ich die Ursache finden: eine Opferanode an der Antriebswelle hatte sich gelöst und rutschte über die Welle. Im Rutschbereich ist die Welle nun wieder schön sauber, aber leider hat diese Scheißanode, die verschraubt ist und die ich im Winter mit Loctite gesichert hatte, auch den Bootskörper oberhalb der Welle angefräst! Die Anode konnte ich nicht wieder festschrauben, da die Schrauben festgerostet sind. Ich habe es mehrfach tauchend versucht. Aufschrauben ging daher auch nicht. Also rohe Gewalt: mit einem großen Schraubenzieher habe ich sie auseinander gebrochen. Das in den Bootskörper gefräste Loch ist schon recht tief, aber Adelante auch solide. Ich denke das kann bis zum Winter so bleiben. Oder ist da ein Experte anderer Meinung?

Heute Abend sind wir in das benachbarte Vathy gewandert um dort zu essen. Zunächst zu viert im Schlauchboot an den Megayachten vorbei ans Land und dann 45 Minuten, zumeist bergauf nach Vathy.
Beim Essen haben wir dann eine Londonerin und ihren türkischen Mann Engin kennengelernt. Mit denen haben wir uns so gut unterhalten, dass Engin uns später den Rückweg zum Beiboot erspart hat indem er uns mit seinem Panda dahin brachte.
Auf Adelante angekommen gingen wir nochmal schnell baden und da gab’s dann noch be coole Überraschung. Das Wasser um unsere Körper herum glitzerte wunderschön. Offenbar ist das Plankton das bei Berührung leuchtet und ich hatte schon davon gehört, aber das zu sehen und erleben ist richtig toll!
Gute Nacht!
Aktuelle Position:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.