Tyros

von Bernd Holzmann am 06.09.2020 / in Blog

Gestern sind wir sehr tapfer nach Tyros gesegelt. Bei quasi keinem Wind sind wir ohne Motor mit ständig um 1 kn gesegelt. Als der Wind dann gänzlich wegblieb, haben wir die Segel geborgen, uns treiben lassen und etwas gebadet. Und wie so oft, kam dann der Wind. 5 Windstärken von vorn, so dass wir plötzlich mit Vollgas in den Hafen kreuzen konnten. Höchstgeschwindigkeit dann doch mal 6,3 kn. Insgesamt 7 Stunden für 15,5 sm😀
Heute segeln wir nur ein kleines Stück nach Sambatiki und überlegen uns gerade was wohin wir uns wohl am besten am Mittwoch verkriechen, wenn es hier 6 Bft aus Nord geben soll. Da könnten wir zwar noch segeln, aber ich denke wir verlegen uns auf etwas mehr Kulturelles. Zur Wahl steht gerade nochmal Nafplion um dann die Ausgrabungsstätte von Mykene zu besuchen. Oder Leonidion um von dort zu den spektakulären Klöstern von Meteore zu fahren. Was meint Ihr?

This post was made at: 37°14.721N | 22°52.109E

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.